Fresko e.V.

Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

Qualifizierung und Vernetzung…

…von Ehrenamtlichen und Gemeinden zur Zusammenarbeit in der Flüchtlingsarbeit

Ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten trägt vielfach dazu bei, in den Gemeinden das Zusammenleben in Vielfalt zu fördern, den Neuzugewandertenbei der Integration zu helfen und das Miteinander in der Gemeinde zu gestalten und zu stärken.

Durch die finanzielle Unterstützung der Robert Bosch Stiftung können wir unser Engagement im Rheingau-Taunus-Kreis erweitern und Ehrenamtliche sowie Hauptamtliche aus den Gemeinden des Rheingaus dabei unterstützen sich in der Flüchtlingsarbeit zu vernetzen und zu qualifizieren.

Unser Angebot umfasst:

Vernetzung zwischen den organisierten Akteuren der Ehrenamtskoordination in der Flüchtlingsarbeit, indem Vernetzungs- und Austauschtreffen der zuständigen Ehrenamtskoordinationen im Bereich Flüchtlingsarbeit der Träger und Gemeinden sowie selbstorganisierten Ehrenamtsinitiativen initiiert und umgesetzt werden.

Qualifizierung der Ehrenamtlichen: In Kooperation mit den Ansprechpersonen für Ehrenamtskoordination wird eine Schulungsreihe durchgeführt, die in mehreren Modulen Themen bearbeitet, die beim Engagement in der Flüchtlingsarbeit relevant sind. Dies können Themen sein wie Selbstorganisation und Überlastung im Ehrenamt, interkulturelle Missverständnisse, Trauma, Zusammenarbeit mit Hauptamtlichen, Organisation des Sprachunterrichts, Begleitung bei der Arbeitsmarktintegration, aber auch aus aktuellen Bedarfen abzuleitende weitere Themen.

Paritätische Einbindung von Geflüchteten für ein Gemeindeleben in Vielfalt: In Kooperation mit bestehenden Initiativen, Ehrenamtlichen und Geflüchteten planen wir die Gestaltung eines gemeinschaftlichen Gemeindelebens in Vielfalt unter den Bedingungen der Migrationsgesellschaft. Wie im vergangenen Jahr möchten wir gemeinsam das Projekt „Alle Jahre wieder“ umsetzen und selbstgefertigte Kunstgegenstände auf dem Weihnachtsmarkt auf Hofgut Armada verkaufen und den Erlös spenden.

Dieses Projekt wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

 

 

 

Ruth Weber-Jung FRESKO e.V. Projekt Eltville Asyl
Johanna zu Knyphausen
0611 408074-0
j.zuknyphausen[a]fresko.org
Ruth Weber-Jung
0611 408074-18
r.weber-jung[a]fresko.org