FRESKO e.V.

Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

28. Juni 2019
von Ingrid Weinreich
Kommentare deaktiviert für Eat & Meet – Strategien beim Unternehmerfrühstück zur Fachkräftesicherung mit ProAbschluss und dem Institut der deutschen Wirtschaft

Eat & Meet – Strategien beim Unternehmerfrühstück zur Fachkräftesicherung mit ProAbschluss und dem Institut der deutschen Wirtschaft

 

Eat & Meet - Strategien beim Unternehmerfrühstück

Reichhaltiges Buffet bei der Veranstaltung von ProAbschluss Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis

Die Bildungscoaches und Fachkräfteentwickler von Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis begrüßten am Dienstag Personalentscheidende zu einem Unternehmerfrühstück in die historischen Gemäuer des Höer Hofes in Idstein. Bei einem reichhaltigen Frühstück gab es noch fachliche Kost zur Fachkräftesicherung im eigenen Unternehmen unter dem Titel „Fachkräfte finden – binden – sichern“. Bereits heute ist das Thema Fachkräftesicherung vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen eine der wichtigsten Parameter, um erfolgreich und wettbewerbsfähig am Markt bestehen zu können. Bis 2024 werden mehr als 174.000 Fachkräfte dem hessischen Arbeitsmarkt fehlen, dabei betrifft es insbesondere fehlende Fachkräfte mit einem Berufsabschluss nach einer dualen Ausbildung.

Der geladene Referent, Herr Heuer vom Institut der deutschen Wirtschaft, stellte unterschiedliche Strategien zur Fachkräftesicherung und -bindung vor, insbesondere für die kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die Bildungscoaches und Fachkräfteentwickler der Initiative ProAbschluss stellten die Fördermöglichkeiten vor und ergänzten jeweils die theoretischen Ausführungen durch praktische Beispiele.

Finanzielle Förderung durch das Land Hessen mit der Initiative ProAbschluss zur beruflichen Nachqualifizierung von Mitarbeitenden

Vorstellung der Fördermöglichkeiten von ProAbschluss – Initiative des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen zur Fachkräftesicherung

Förderung durch die Initiative ProAbschluss:

Durch die Initiative ProAbschluss, gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und durch die Europäische Union mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds, können Beschäftigte einen qualifizierten Berufsabschluss nachholen. Die Förderung deckt 50 % der Ausbildungskosten einer Nachqualifizierung ab. Die Bildungscoaches für Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis beraten und begleiten die Mitarbeitenden bis zum Ablegen der Prüfung.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine intensive Diskussion und viel Raum zum Netzwerken mit den Personalentscheidern, dem Team von ProAbschluss und dem wissenschaftlichen Referenten vom Institut der deutschen Wirtschaft.

Haben Sie diese Veranstaltung verpasst und möchten Sie gerne mehr über die Fördermöglichkeiten durch ProAbschluss erfahren? Wir Bildungscoaches kommen gerne direkt in Ihr Unternehmen und beraten Sie persönlich zu den beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten und deren finanziellen Förderungen. Sprechen Sie uns an: proabschluss@fresko.org

Wir freuen uns!

Ingrid Weinreich PROAbschluss Bildungscoachinnen Nachqualifizierung FRESKO e.VRuth Weber-Jung FRESKO e.V. Projekt Eltville Asyl
Ingrid Weinreich
0611 969 70 46-7
i.weinreich[a]fresko.org
Ruth Weber-Jung
0611 408074-48
r.weber-jung[a]fresko.org

24. Februar 2015
von Ruth Weber-Jung
Kommentare deaktiviert für FRESKO e.V.-Bildungscoaches in der „Hessischen Qualifizierungsoffensive“

FRESKO e.V.-Bildungscoaches in der „Hessischen Qualifizierungsoffensive“

Im Teilprojekt „Bildungscoaches“ der Hessischen Qualifizierungsoffensive arbeiten ab dem 1. Januar 2015 zwei Bildungscoaches bei FRESKO e.V. Ihr Ziel ist es, kleine und mittelständige Unternehmen dabei zu unterstützen, das Potenzial der dort langjährig beschäftigten Hilfskräfte als Fachkräfte zu nutzen.

Die Bildungscoaches beraten im Rahmen der Hessischen Qualifizierungsoffensive (Förderzeitraum 2015 und 2016) kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) sowie interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Möglichkeiten der beruflichen Nachqualifizierung.

Bedingt durch den demographischen Wandel fehlt es in immer mehr Bereichen an gut ausgebildeten Fachkräften.  Damit Unternehmen, insbesondere KMU, ihre Wettbewerbsfähigkeit und somit ihre Zukunftsperspektiven auf dem Arbeitsmarkt stabilisieren bzw. verbessern können, werden sie in der Landeshauptstadt Wiesbaden jetzt durch unserer Bildungscoaches über die Möglichkeiten, den Nutzen und die Fördermöglichkeiten von beruflicher Nachqualifizierung beraten.

Was bedeutet berufliche Nachqualifizierung für eine Arbeitnehmerin und einen Arbeitnehmer? Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwerben im Laufe ihrer Arbeitszeit ein Fachwissen, das fast einem Berufsabschluss gleichgestellt werden kann. Durch individuell und passgenau zugeschnittene Maßnahmen, die in enger Zusammenarbeit mit Bildungsanbietern oder Berufsschulen geplant werden, kann daher ein Berufsabschluss berufsbegleitend oft in kurzer Zeit erreicht werden.

Während der gesamten Dauer der Nachqualifizierungsmaßnahme stehen die Bildungscoaches sowohl dem Unternehmen als auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Sie begleiten, coachen und unterstützen beide Seiten bis zum erfolgreichen Abschluss der Externen Prüfung vor der IHK oder der Handwerkskammer.