Fresko e.V.

Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

Berufssprachkurse (DeuFöV)

Flyer in deutscher Sprache       Flyer in englischer Sprache      Flyer in arabischer Sprache

Anmeldung / Beratung für Kurse (A2 bis B2):

Montag, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Dienstag, 09:00 Uhr – 11:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 -15:00 Uhr

Bitte sprechen Sie uns an!
Maia Oschmann Berufsbezogene Sprachförderung ESF-BAMF-Programm FRESKO e.VDorothee Hansen-Stoffels Deutsch für den Erzieherberuf und Betriebliche Ausbildung Alleinerziehender
Maia Oschmann
Fachbereichsleitung Deutsch - BAMF-Projekte
0611 408074-39
m.oschmann[a]fresko.org
Dorothee Hansen-Stoffels
0611 408074-11
d.hansen[a]fresko.org
Zielgruppe
  • Sie müssen arbeitsuchend gemeldet sein und/oder beziehen in der Regel Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld); Sie suchen eine Ausbildungsstelle, befinden sich bereits in der Ausbildung oder Sie durchlaufen gerade das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss.
  • Sie haben einen Migrationshintergrund und einen Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung. D.h. Sie gehören zu einer der folgenden Gruppen:
  1. Zugewanderte, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt zur Zeit für die fünf Herkunftsländer Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia).
  2. Ausgeschlossen sind Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern.
  3. Bürgerinnen und Bürger der EU,
  4. Deutsche mit Migrationshintergrund.

Sie haben bereits einen Integrationskurs absolviert und/oder sprechen bereits Deutsch auf B1, B2 oder C1 Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).

Wer an den Modulen der nationalen berufsbezogenen Deutschsprachförderung teilnimmt, entscheiden die Arbeitsagenturen und Jobcenter. Wenden Sie sich hier an Ihre Beraterin oder Ihren Berater.

Wenn Sie sich in einem Beschäftigungsverhältnis befinden können Sie an Spezialmodulen der nationalen berufsbezogenen Sprachförderung teilnehmen, sofern Sie noch keine ausreichenden Sprachkenntnisse besitzen, um den (zukünftigen) Arbeitsalltag zu meistern. Es besteht für Sie ein Kostenbeitrag von 50% pro Unterrichtseinheit. Die Zahlung des Kostenbeitrags kann auch durch den Arbeitgeber erfolgen.

Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Teilnahme ist die Ausstellung eines Berechtigungsscheins. Die Teilnahmeberechtigung ist vollständig auszufüllen. Im Gegensatz zum ESF-BAMF-Programm dürfen Asylbewerber und Asylsuchende nur aus den Herkunftsländer Iran, Irak, Syrien, Eritrea und Somalia an den Berufssprachkursen teilnehmen.

Ablauf und Dauer

Maximal 300  bis 400 UE in ca. drei bis 4,5 Monaten mit Abschlussprüfung (Zertifikat).

Der Unterricht findet täglich statt – Unterrichtstage Montag bis Freitag.

Termine
BezeichnungLaufzeitUnterrichtszeitFerien
Berufssprachkurs 12 gemäß DeuFöV Basismodul B2 - 400 UE05.03. - 06.07.20188:45 - 12:45 Uhr02.07. - 20.07.2018
Berufssprachkurs 13 gemäß DeuFöV Basismodul B2 - 400 UE12.03. - 08.08.201813:15 - 17:15 Uhr02.07. - 20.07.2018
Spezialmodul A2 gemäß DeuFöV - 400 UEStart voraussichtlich Mitte April 20188:45 - 12:45 Uhr02.07. - 20.07.2018
Spezialmodul B1 gemäß DeuFöV - 400 UEStart 04.06.20188:45 - 12:45 Uhr02.07. - 20.07.2018
Berufssprachkurs 14 gemäß DeuFöV Basismodul B2 - 400 UEStart 05.06.20188:45 - 12:45 Uhr02.07. - 20.07.2018
Berufssprachkurs 15 gemäß DeuFöV Basismodul B2 - 400 UEStart 06.08.201813:15 - 17:15 Uhr01.10. - 05.10.2018
Berufssprachkurs 16 gemäß DeuFöV Basismodul B2 - 400 UE13.08. 20188:45 - 12:45 Uhr01.10. - 05.10.2018
Spezialmodul B1 gemäß DeuFöV - 400 UE14.08.2018 13:15- 17:15 Uhr01.10.-05.10.2018