Fresko e.V.

Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

Beratung/Schulung

Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule (QuABB)

Die Beraterinnen des FRESKO-Projekts „Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule (QuABB)“ unterstützen Auszubildende, Betriebe, Berufsschulen und Eltern dabei, Probleme in der Ausbildung frühzeitig wahrzunehmen, und helfen durch professionelle Beratung und Begleitung, drohende Abbrüche abzuwenden und Anschlussperspektiven zu erarbeiten.

Die Initiative ProAbschluss

Was bedeutet berufliche Nachqualifizierung für eine Arbeitnehmerin oder einen Arbeitnehmer? Viele Beschäftigte erwerben im Laufe ihrer Arbeitszeit ein Fachwissen, das fast einem Berufsabschluss gleichgestellt werden kann. Durch individuell und passgenau zugeschnittene Maßnahmen, die in enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie den Kammern, Bildungsanbietern oder Berufsschulen geplant werden, kann daher ein Berufsabschluss berufsbegleitend oft in kurzer Zeit erreicht werden.

ViFi – Vielfältig Fit

Interkulturelle Sensibilität, Interkulturelle Kompetenz

Eine Aufgabe von Jobcentern und Arbeitsagenturen ist es, Menschen mit Migrationshintergrund zu beraten und bei der Arbeitsmarktintegration zu unterstützen. Hierbei bringen die Beraterinnen und Berater jahrelange Praxiserfahrung und vielfältige Kompetenzen mit. Gleichzeitig ist der Arbeitsalltag geprägt von Zeitdruck, sprachlichen Schwierigkeiten im Beratungsgespräch und Hürden in der Interaktion, die in kulturellen Verschiedenheiten liegen können.

Ebenso ändert sich der Arbeitsalltag in der Kommunalverwaltung. Neue Einwohnerinnen und Einwohner bringen neue Fragen und Aufgaben.

Unsere Schulungen wurden mit engem Praxisbezug zu den konkreten Erfordernissen des Arbeitsalltags konzipiert und sollen die Beraterinnen und Berater in ihrer Arbeit stärken. Es werden ihnen Möglichkeiten und leicht umsetzbare Strategien aufgezeigt, um Hürden in der Kommunikation abzubauen und die Vermittlung von Inhalten zu erleichtern.

IQ Servicestelle Berufsbezogenes Deutsch

Die IQ Servicestelle Berufsbezogenes Deutsch ist ein Angebot von FRESKO e.V. im Rahmen des Hessischen Landesnetzwerks „Integration durch Qualifizierung (IQ)“. Sie greift Fortbildungsbedarfe auf, die sich aus der täglichen Arbeit bei der Integration und Qualifizierung von Menschen mit Migrationshintergrund ergeben, und setzt sie praxisnah um.

Im Berufsalltag haben die unterschiedlichen Akteure (DaZ-Lehrkräfte, Ausbilderinnen und Ausbilder, Beratende u. a.) mit einer Vielzahl von Herausforderungen, mit Hürden und Schwierigkeiten zu tun. Aktuell ist beispielsweise die Umsetzung der Berufssprachkurse gemäß Deutschsprachförderverordnung (DeuFöV) für DaZ-Lehrkräfte ein wichtiges Tätigkeitsfeld. Das Teilprojekt greift den sich daraus ergebenden Fortbildungsbedarf auf und bietet entsprechende Schulungsangebote – nach Möglichkeit mit Unterstützung digitaler Medien. Dabei dienen die Fortbildungsformate, die von der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch für die Landesnetzwerke entwickelt wurden, als Grundlage.

Fortbildung für Ausbilder*innen

Es lohnt sich! Geflüchtete erfolgreich ausbilden

+++ Laden Sie hier den Flyer für die Kostenfreie Fortbildung für Ausbilder*innen herunter (Druckversion pdf, 2,41 MB) +++

Im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) bieten wir eine Fortbildung für Ausbilderinnen und Ausbilder an, die in ihren Betrieben Flüchtlinge ausbilden oder dies künftig in Betracht ziehen. Besondere Situation erfordern ein Umdenken in der gewohnten Vorgehensweise, ebenso aufkommende Probleme und Konflikte im Umgang miteinander. Die Fortbildung, bestehend aus vier aufeinander abgestimmten Modulen sowie begleitenden Online-Tools, soll auf vielfältige Weise unterstützen, um den Ausbildungserfolg zu sichern.

INCOBA+ Individuelles Coaching für Beruf, Wiedereinstieg und Sprache – Baustein-Maßnahme mit Aktvierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Die „Sprachliche Kompetenzfeststellung für Beruf und Wiedereinstieg für Migrantinnen und Migranten“ (Baustein 1) bietet schnelle, aktuelle und detaillierte Informationen zum berufsbezogenen Sprachstand. Die Kompetenzfeststellung umfasst die Durchführung eines nicht-standardisierten Deutschtests und mündet in eine Empfehlung für die weitere (Sprach-)Förderung, um die Auswahl weiterer Schritte, z.B. die Teilnahme an (Sprachförder-)Maßnahmen, zu erleichtern und so die Integration in den Arbeitsmarkt zu erreichen.

Das „Individuelle Sprachcoaching für Beruf und Wiedereinstieg“ (Baustein 2) begleitet den Sprachcoaching-Klienten über den Zeitraum von 8 Wochen und 32 Sprachcoaching-Einheiten á 45 Minuten und unterstützt darin, Ressourcen zu entwickeln bzw. auf bestehende Ressourcen zurückgreifen zu können sowie Lernhindernisse zu beseitigen. Ziel ist eine Erweiterung der berufsbezogenen Sprach-Kompetenzen und Sprach-Fertigkeiten sowie eine Ressourcenstabilisierung. Mit dem Berufsbezogenen Sprachcoaching soll erreicht werden, dass der Sprachcoaching-Klient für sich effiziente Lernwege findet und seine Lernmanagement-Kompetenzen weiterentwickelt.