FRESKO e.V.

Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

Qualifikation mit Qualität! Die Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen bei FRESKO e.V.

Um in den Berufssprachkursen unterrichten zu können, müssen DaZ-Lehrkräfte ab dem 01.01.2022 eine Qualifikation zur Vermittlung berufsbezogener Deutschsprachkenntnisse vorweisen, die sogenannte „Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen nach § 18 DeuFöV“ (kurz: ZQ BSK).

FRESKO e.V. ist eine der Institutionen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit der Durchführung dieser Qualifikation beauftragt wurden. Im Oktober 2021 wurde die erste ZQ BSK beendet. Sie folgte den Vorgaben der „Konzeption mit einem Kompetenz- und Anforderungsprofil für Lehrkräfte in Berufssprachkursen“ des BAMF.

Die Qualifizierung bestand inhaltlich aus acht Modulen und folgte im Aufbau der BAMF-Konzeption.

* Die Präsenzphasen (acht aufeinander aufbauende Workshops im Umfang von 70 Unterrichtseinheiten bzw. UE) mussten coronabedingt online, also in virtuellen Klassenzimmern stattfinden. Dazu nutzten wir „adobeconnect“, eine Schulungssoftware, die uns viele Möglichkeiten der Interaktion und Zusammenarbeit – des Lernens mit- und voreinander – bietet.

* In Selbstlernphasen bereiteten die Teilnehmenden die Präsenzphasen vor und nach. Sie nutzen dazu die FRESKO-moodle-Lernplattform, auf der sie nicht nur alle Materialien vorfanden, sondern u. a. Aufgaben, Ergebnisse sowie ein Forum zum Austausch. Für diese Phasen waren 80 UE vorgesehen.

* Die Präsenzphasen wurden weiterhin durch begleitete und unbegleitete Praxiserprobungs- und Reflexionsphasen zu jedem der acht Module im Umfang von 10 UE ergänzt.

* Last not least gab es zu jedem der acht Module eine Portfolio-Aufgabe. Diese Aufgaben wurden am Ende in der Abschlussarbeit, dem Portfolio, zusammengefasst.

Ergebnis nach sechs Monaten

Zufriedene Lehrkräfte und zufriedene Trainer:innen, die mit einem glücklichen Aufatmen auf einen langen gemeinsamen, oft beschwerlichen, vor allem aber gewinnbringenden Weg zurückblicken.

Eine Teilnehmerin soll stellvertretend hier zu Wort kommen: „Durch die Qualifizierung habe ich noch mehr Sicherheit als Lehrkraft gewonnen und bin dazu befähigt, in künftigen Berufssprachkursen zielgerichtet meinen Unterricht vorbereiten zu können sowie sicher und professionell im Unterricht zu agieren. Durch durchdachte und auf die Zielgruppe abgestimmte und abwechslungsreiche Unterrichtsmaterialien, hinter denen ich vollkommen stehe, sowie durch die Vermittlung beruflichen Wissens werde ich den Lernenden sicherlich einen guten und erfolgreichen Unterricht anbieten und diese auf ihre spätere Rolle im Berufsleben vorbereiten können.“

Kommentare sind geschlossen.