FRESKO e.V.

Verein für Bildungs- und Kulturarbeit

Einblicke in die Digitalveranstaltung der Bildungscoaches von FRESKO e.V. zu „Fachkräftemangel als Chance“ – Ideen Heute. In die Zukunft denken

Der Fachkräftemangel betrifft immer mehr Branchen in Deutschland, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben Schwierigkeiten ihre Bedarfe an Fachleuten zu decken. Wir als Bildungscoaches von FRESKO e.V. haben uns auf der Basis unserer Arbeit die Frage gestellt, ob der Mangel als Impuls für Unternehmen, die Wirtschaft und den Staat verstanden werden kann, um den Arbeitsmarkt nachhaltig zu verändern und für die Zukunft neu zu strukturieren? Wir haben uns gefragt, ob dies eine Chance für KMU sein könnte, sich langfristig neu zu positionieren? Wie müssen sich Städte und Regionen sich positionieren um ihre Attraktivität für Arbeitnehmer zu steigern?

Diese Fragen haben wir zusammen mit Vertretern aus Wirtschaft, von Kammern und Bildungsanbietern in einer hybriden Veranstaltung im Dezember 2021 mit dem Thema „Fachkräftemangel als Chance“ diskutiert. Impulse anhand von Vorträgen für die Diskussion gaben Herr Schreiber vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und Frau Dr. Larsen von dem Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK) der Goethe-Universität Frankfurt a.M. .

Digital Veranstaltung zum Fachkräftemangel mit Experten aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Kammern - Bildungscoaches von FRESKO e.V. beraten zu Qualifizierung und finanziellen Fördermöglichkeiten.

Bildungscoaches von FRESKO e.V. Claudia Ackermann und Ingrid Weinreich moderieren Digitalveranstaltung zum Fachkräftemangel, diesen als Chance zu begreifen durch neue Ideen Fachkräfte zu entwickeln und zu binden.

Die Qualifizierung auch während des Erwerbslebens wird in den zukünftigen Jahren ein zentrales Thema sein. Der klassische lebenslange Verbleib im Ausbildungsberuf ist ein auslaufendes Modell, welches modernisiert werden sollte. Die Qualifizierung der Arbeitnehmer, aber auch der Auszubildenden in neue Aufgabenfelder hinein gewinnt sowohl bei jungen als auch älteren Beschäftigten zunehmend an Bedeutung. Verstärkt durch die Pandemie hat insbesondere die voranschreitende Digitalisierung an Fahrt aufgenommen und damit der Bedarf, in fast allen Unternehmen Beschäftigte zu qualifizieren und Jobprofile zu überarbeiten. Ein individuelles Begleiten und Coachen ist dabei ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor für den erfolgreichen Abschluss einer Qualifizierungsmaßnahme.

Da die Passung von Jobangeboten und Arbeitskräften immer komplizierter wird und sich dies durch den altersbedingten Ersatzbedarf der Babyboomer Jahrgänge zukünftig noch verstärken wird, wäre es sinnvoll anzudenken, den Unternehmen ein wesentlich breiteres Spektrum an Qualifizierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten zur Verfügung zu stellen und über die Bildungsanbieter leicht zugänglich zu machen. Die genauere Betrachtung der Arbeitsmarktzahlen durch das IWAK legt offen, dass der Höhepunkt des Fachkräftemangels in Wiesbaden ca. 2031, mit Rentenbezug der „Baby-Boomer“, und im RTK ca. 2028 erreicht sein wird.

Digitalveranstaltung Fachkräftemangel als Chance organisiert von FRESKO e.V. und durchgeführt mit Fa. Audiluma

Technik hinter den Kulissen einer digitalen Talkrunde mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kammern und den Bildungscoaches von FRESKO e.V.

Parallel hierzu muss die Lücke fehlender Arbeitskräfte durch die Ausschöpfung brachliegender Potentiale, wie zum Beispiel niederschwellig Beschäftigte, Migranten, Frauen nach der Familienphase, als auch über verstärkte Zuwanderung geschlossen werden.

Positive Beispiele aus den Unternehmen zur Arbeitskräftebindung, Initiativen in der Region und Initiativen von den Kammern zur Arbeitskraftentwicklung zeigen in der Diskussion exemplarisch, welche Aktivitäten bereits gut funktionieren. Diese gilt es zu stärken und weiterzuentwickeln.

Die Bildungscoaches von FRESKO e.V. unterstützen die Unternehmen, die passende Qualifizierungsmöglichkeit und die finanziellen Fördermöglichkeiten für die Beschäftigten zu finden und begleiten während der Qualifizierungsmaßnahme bis zum erfolgreichen Abschluss. Das Projekt Bildungscoaches ist gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Bildungsberatung durch die Bildungscoaches von FRESKO e.V. zur beruflichen Qualifizierung und den finanziellen Fördermöglichkeiten

Qualifizierungsberatung durch Bildungscoach von FRESKO e.V. – Claudia Ackermann, Ruth Weber-Jung und Ingrid Weinreich

Ein besonderer Dank gilt allen Beteiligten, den Vortragenden aus der Wissenschaft, Herrn Schreiber (BIBB) und Frau Dr. Larsen (IWAK), den Teilnehmenden in der Diskussionsrunde, Frau Lutz (IHK), Frau Lilje (Wirtschaftsförderung Eltville), Herrn Gluche (HWK), Frau Weber-Jung (FRESKO e.V.), sowie der Firma Audiluma- Veranstaltungstechnik GmbH für die technische Umsetzung der digitalen Veranstaltung.

Weitere Information zu Qualifizierungsmaßnahmen und Beratung zu den passenden finanziellen Fördermöglichkeiten erhalten Sie von Ihren Bildungscoaches von FRESKO e.V.

Ingrid Weinreich PROAbschluss Bildungscoachinnen Nachqualifizierung FRESKO e.V
Ingrid Weinreich
0611 969 70 46-7
i.weinreich[a]fresko.org
Claudia Ackermann
0611 969 70 46-6
c.ackermann[a]fresko.org

Kommentare sind geschlossen.